Partnergewinnung durch Bekannte

Heute gehen wir einer der wichtigsten Fragen im MLM weiter auf den Grund. Wie gewinne ich neue Partner? Die Partnergewinnung im MLM ist der Teil, der finanzielle Unabhängigkeit garantiert. Aus diesem Grund ist es auch einer der wichtigsten Punkte und wert die Top 5 – Liste der besten Partnergewinnungsmethoden genauer durchzuarbeiten.

Heute beginnen wir mit unserem ersten Platz der Partnergewinnung:

Bekannte

In den meisten MLM Unternehmen ist es normal zuallererst auf seine Bekannten zuzugehen und diese auf Mitarbeit anzusprechen. Diese Methode hat sich in den verschiedensten MLM Unternehmen über Jahrzehnte lang bewährt. Daher ist sie auch bei uns unter den Top 5. Natürlich muss diese Methode einem liegen, wie bei jedem Werkzeug. Wenn man dieser Idee nicht vollkommen abgeneigt ist, dann lies weiter.

 

Das gleiche Thema findest Du auch in unserem Podcast Fair Radio. Immer gut für unterwegs und bei müden Augen. Höre es dir an…

 

Als Bekannte gelten alle Menschen, die du ein wenig besser als „flüchtig“ kennst. Dazu zählen Verwandte, Freunde, Freunde von Freunden, alte Kollegen, Mannschaftspartner im Verein oder Verein des Kindes und, und, und. Für viele Menschen ist es abschreckend, diese Menschen auf Mitarbeit anzusprechen. Wenn du dies aber einigermaßen erfolgreich kannst, ist es ein Erfolgsversprechen.

Jetzt will ich eine Idee teilen, die dir die letzten Zweifel für diese Methode der Partnergewinnung nehmen wird:

„Wenn du überzeugt bist, dass der Beruf für dich und für diese anderen Menschen etwas Gutes ist, dann ist nichts Verwerfliches daran, sie darauf anzusprechen. Darfst du ihnen diese Chance, von der du überzeugt bist, vorenthalten? Nein können sie aus eigener Entscheidung immer noch sagen.“

Schritt für Schritt von Bekannten zu Partnern

Die Grundstrategie in dieser Methode der Partnergewinnung ist es den gegenüber von den Chancen des Berufs zu überzeugen. Er muss erkennen, dass die Chance auf eine dauerhafte Verbesserung der Lebenssituation vor ihnen liegt. In diesem Beruf.

Fangen wir nun aber ganz vorne an. Zuerst einmal gilt es zu überlegen, wen du alles kennst, den/die du auf Mitarbeit ansprechen könntest. Erstelle dir dazu eine 100ter Erfolgsliste mit, wie der Name sagt, 100 Menschen. Warum 100? Das sind genug Menschen, sodass du noch genug übrig hast, falls einer „Nein“ sagt. Dadurch ist der Druck in einem Gespräch nicht zu hoch.

Daraufhin meldest du dich bei diesen Menschen und machst ein bisschen Small Talk. Danach kannst du sie in ein passendes Thema locken (z.B. Arbeitsplatzsituation, Unterschiede zwischen Arm und Reich,…). Dieser Teil des Gesprächs sollte den Interessenten über seine jetzige Situation und die Zukunft zu denken geben.

Am Ende dieses Gesprächs gibt es zwei Möglichkeiten. Erstens, du machst einen Termin mit dem Interessenten aus und erklärst dabei deinen Beruf und vor allem die daraus resultierenden Chancen. Zweitens, eventuell auch nach „erstens“, du lädst ihn zur Info-Veranstaltung (bei uns Business Forum 4.0) ein. Dort sollte alles genau erklärt werden und überzeugend sein.

 

Bis zum nächsten mal!

 

Kevin Liebholz & das eFairSorger-Team

 

Das gleiche Thema findest Du auch in unserem Podcast Fair Radio. Immer gut für unterwegs und bei müden Augen. Höre es dir an…

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*