Was ist ein Unilevel Plan?

Nachdem wir uns vorletzte Woche mit der Abgrenzung wesentlicher MLM Systeme (klicke hier für mehr Infos…) befasst haben, widmen wir uns heute genauer dem Unilevel Plan. Wieso nehmen wir uns genau dieses MLM System heraus?

Die Antwort hierzu ist so einfach wie auch klar. Als eFairSorger arbeiten wir selbst mit einem Unilevel Plan als Vergütungssystem für unsere Berater. Daher wird uns natürlich oft die Frage gestellt wie genau dieser Plan funktioniert. Aus diesem Grund gibt es hier die Antwort dazu.

 

Das gleiche Thema findest Du auch in unserem Podcast Fair Radio. Immer gut für unterwegs und bei müden Augen. Höre es dir an…

 

Wie funktioniert ein Unilevel Plan?

Wie in jedem anderen MLM System, steht ein Berater (der Einfachheitshalber benutzen wir nur die männliche Form und stellen sie neutral, auch Beraterinnen sind damit gemeint) an der Spitze seiner jeweiligen Struktur. Gewinnt dieser nun neue direkte Partner, werden diese Partner immer in der ersten Ebene unter ihm platziert. Es wird also keine Ebene übersprungen. Daher kommt der Name „Unilevel Plan“

Da so alle direkten Partner in die gleiche, die erste Ebene, kommen, ist diese Ebene in der Breite unbegrenzt. Ansonsten würde der Berater in seinem Erfolg beschränkt werden, und das will niemand.

Wenn man das System weiter denkt, wird erkenntlich wie es nun weiter geht. Gewinnen die direkten Partner weitere Partner, werden diese in deren erster Ebene eingegliedert. Also sind diese indirekte Parnter des (hier orangenen) Beraters. Da die erste Ebene der direkten Partner auch nicht begrenzt ist, zeigt dies auch eine Unbegrenztheit in der zweiten Ebene des (orangenen) Beraters.

Wie verdiene ich in einem Unilevel Plan Geld?

Wie sind es nun mit dem Vergütungssystem in einem Unilevel Plan aus? Unabhängig von Unternehmen ist man immer an den Umsätzen der direkten Partner, also der ersten Ebene, beteiligt. Jedoch, ist es Unternehmensabhängig bis in welche Tiefe man an den indirekten Ebenen beteiligt ist. Nehmen wir offensichtlicherweise eFairSorger als Beispiel. Hier ist der Berater bis in die zweite Ebene, also die erste indirekte Ebene, beteiligt. Schließt ein direkter Partner aus der ersten Ebene einen Vertag ab, so erhält der (orangene) Berater 10€. Ist es nun ein indirekter Partner aus der zweiten Ebene, so erhält der (orangene) Berater 5€. Nehmen wir nochmal dieses Beispiel:

Angenommen der rote Berater schließt einen Vertrag ab. Daraufhin erhält der blaue Berater 10€, denn der rote Berater ist ein direkter Partner des blauen Beraters und somit in seiner ersten Ebene. Gleichzeitig erhält der orangene Berater 5€, denn der blaue Berater ist zusätzlich als indirekter Partner in der zweiten Ebene des orangenen Berater.

Ich hoffe mit diesem Artikel konnten wir dir den Unilevel Plan verständlich aufzeichnen.

 

Bis nächste Woche, wie immer Mittwoch um 18.00.

Kevin Liebholz & das eFairSorger-Team

 

Das gleiche Thema findest Du auch in unserem Podcast Fair Radio. Immer gut für unterwegs und bei müden Augen. Höre es dir an…

 

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*